Tierwelt | Fauna | WWF
Dank Corona singen Spatzen schöner

26.09.2020, 12:06

Dank Corona singen Spatzen schöner

Während das öffent­li­che Leben in San Francis­co wegen der Corona-Pande­mie zum Erlie­gen kam, haben Sperlin­ge in der plötz­li­chen Ruhe ungeahn­te Gesangs­fä­hig­kei­ten bei sich entdeckt.

Die männli­chen Exempla­re der zu den Sperlin­gen gehören­den Dachsam­mern tschilp­ten plötz­lich sanfter, verbes­ser­ten die Bandbrei­te ihrer Stimme und wurden dadurch verfüh­re­ri­scher für die Weibchen, wie aus einer im Magazin «Science» veröf­fent­lich­ten Studie hervorgeht.

Die Forscher vergli­chen frühere Aufnah­men mit solchen an den gleichen Orten im April und Mai 2020 und fanden heraus, dass die Vögel jetzt deutlich leiser tschilp­ten und tiefere Töne trafen.