Greta Thunberg
«Macrons Klimagipfel ist nur Blabla»

Die führen­de Klima­ak­ti­vis­tin Greta Thunberg hält den unter anderem von Frank­reich organi­sier­ten Klima­gip­fel «One Planet Summit» nur für leeres Gerede.

Blabla statt echte Aktivitäten

“Live vom One Planet Summit in Paris: Blabla Natur, Blabla wichtig, Blabla ehrgei­zig, Blabla grüne Inves­ti­tio­nen, Blabla grüne Möglich­kei­ten, Blabla grünes Wachs­tum”, schrieb die Schwe­din am Montag­nach­mit­tag auf Twitter. Damit werde nur Jahrzehn­ten der weite­ren Umwelt­zer­stö­rung der Weg bereitet.

Der franzö­si­sche Präsi­dent Emmanu­el Macron und inter­na­tio­na­le Partner werben auf dem Gipfel dafür, den Lebens­raum von Tieren und Pflan­zen besser zu schüt­zen. Ins Leben gerufen wurde der «One Planet Summit» von Frank­reich, der Weltbank und den Verein­ten Natio­nen, Treffen gab es bisher in Paris 2017, New York 2018 und Nairobi 2019. Ziel ist es generell, die Umset­zung des Pariser Klima­ab­kom­mens zu beschleu­ni­gen und mehr Inves­ti­tio­nen in den Klima­schutz zu fördern.