«Solidarität» gilt nur für das dumme, einfach manipulierbare Volk
«Nein, es gibt keine Pläne zur Lohnreduktion für die Regierung»

Seit Wochen kämpfen viele Menschen aufgrund des Lockdowns um ihre Existenz. An einer Bundes-Presse­kon­fe­renz vor einer Woche wurde der Presse­spre­cher der Bundes­re­gie­rung (Steffen Seibert) gefragt, ob die Regie­rung «solida­risch» zu den vielen existenz­be­droh­ten Menschen auch Pläne hat, ihren eigenen Lohn (in Deutsch­land heissen die Gehäl­ter der Abgeord­ne­ten “Diäten”) zumin­dest etwas zu kürzen. Die Antwort ist ja klar: «Solida­ri­tät»: ja, aber bitte nur für das dumme, einfach manipu­lier­ba­re Volk. Die überner­vö­se Reakti­on spricht Bände…