GDK-Präsident sieht kaum ein Risiko
«Restaurantterrassen könnten ab dem 19. April geöffnet werden»

Restau­rant­ter­ras­sen könnten ab dem 19. April geöff­net werden. Dieser Ansicht ist der Präsi­dent der kanto­na­len Gesund­heits­di­rek­to­rin­nen und Direk­to­ren (GDK), Lukas Engelberger.

Es sei jetzt Frühling, viele Menschen würden sich ohnehin draus­sen aufhal­ten, sagte Engel­ber­ger im Westschwei­zer Fernse­hen RTS. In der Öffnung der Restau­rant­ter­ras­sen mit entspre­chen­den Schutz­kon­zep­ten sieht Engel­ber­ger kaum ein Risiko.

Die Mehrheit der Kantone hatte sich bereits Mitte März enttäuscht gezeigt, dass der Bundes­rat die vorge­schla­ge­nen Öffnungs­schrit­te vertag­te. Einstim­mig unter­stützt hatten die Kantone schon damals die Öffnung der Restau­rant­ter­ras­sen. Die Hälfte hatte sogar die Öffnung der Innen­be­rei­che gefordert.

Der Bundes­rat berät nun am Mittwoch über allfäl­li­ge nächste Schrit­te im Umgang mit der Corona-Pande­mie. Dass der Bundes­rat die Corona-Massnah­men ab dem 19. April jedoch vollstän­dig aufhebt, hält Engel­ber­ger kaum für möglich.