Friedliche Demonstration in Rapperswil-Jona
«Frieden, Freiheit, keine Diktatur!»

Am Samstag­nach­mit­tag haben sich in Rappers­wil-Jona gemäss Polizei­an­ga­ben rund 4’000 Menschen einge­fun­den, um für die garan­tier­ten Verfas­sungs­rech­te und gegen die Corona-Massnah­men des Bundes­rats zu protes­tie­ren. Die unbewil­lig­te Kundge­bung verlief fried­lich und die Polizei hielt sich zurück. Immer wieder skandier­ten die Menschen: «Frieden, Freiheit, keine Diktatur!»

Kommentar der Redaktion

Eklat am Rande der Demonstration

Gegen 50 Perso­nen wurden für 24 Stunden aus der Stadt verwie­sen – darun­ter auch der Journa­list Daniel Stricker von Stricker.TV. Durch die Wegwei­sung eines Journa­lis­ten wurde von den Behör­den grobfahr­läs­sig gegen die verfas­sungs­mäs­sig garan­tier­te Medien­frei­heit nach Artikel 17 der Schwei­ze­ri­schen Bundes­ver­fas­sung verstos­sen. Genau gegen diese willkür­li­chen Verstös­se gegen unsere Grund­rech­te waren die Demons­tra­ti­ons­teil­neh­mer heute in Rapperswil-Jona.

Leider hat die grosse Mehrheit der Schwei­zer nach wie vor den Ernst der Lage nicht begrif­fen. Es geht jetzt um unsere Verfas­sung und unsere Grund­rech­te. Wenn wir nicht unsere hart erkämpf­ten demokra­ti­schen Rechte vertei­di­gen, werden wir in einer Gesund­heits­dik­ta­tur aufwachen.