Rede an die Menschheit
Der grosse Diktator – Schlussrede

Im Namen der Demokra­tie: Lasst uns zusam­men stehen! Lasst uns kämpfen für eine neue Welt, für eine anstän­di­ge Welt! Die jeder­mann gleiche Chancen gibt, die der Jugend eine Zukunft und den Alten Sicher­heit gewährt. Verspro­chen haben die Unter­drü­cker das auch, deshalb konnten sie die Macht ergrei­fen. Das war Lüge, wie überhaupt alles, was sie euch verspra­chen, diese Verbre­cher. Dikta­to­ren wollen die Freiheit nur für sich, das Volk soll versklavt bleiben. Lasst uns diese Ketten spren­gen! Lasst uns kämpfen für eine bessere Welt! Lasst uns kämpfen für die Freiheit in der Welt, das ist ein Ziel, für das es sich zu kämpfen lohnt. Nieder mit der Unter­drü­ckung, dem Hass und der Intoleranz!

 

Kommentar der Redaktion

Auch 80 Jahre später hat die histo­ri­sche Rede von Charlie Chaplin im Film «Der grosse Dikta­tor» nichts an Aktua­li­tät verlo­ren. Im Unter­schied zu damals ist sich jedoch ein Gross­teil der Menschen in Europa nicht mehr bewusst, dass man für die Demokra­tie mit fried­li­chen Mitteln kämpfen muss, und nur den Sozia­lis­mus geschenkt erhält…